Aktuelles

Atemschutznotfalltraining – Für mehr Sicherheit im Ernstfall

Über den Tellerrand schauen, Inspirationen holen wie andere arbeiten und das Beste für sich mitnehmen hat noch nie geschadet! Ganz unter dieser Devise fand nach langer Planung das erste gemeinsame Notfalltraining mit Kameraden der FF Bad Bevensen statt.

Nach einem theoretischen Teil am Vormittag in denen Aufgaben des Sicherheitstrupps, Einsatzgrundsätze, taktisches Vorgehen und die Versorgung des Verunfallten Atemschutzgeräteträgers besprochen wurden, ging es ab dem Mittag in die Praxis.

Hierbei wurde z.B. das richtige Verhalten geübt, wenn sich die Atemluftflasche plötzlich verschließt und die Luft wegbleibt. Besonderer Fokus wurde auf das Auffinden und Versorgen des Verunfallten Atemschutzgeräteträgers gelegt, da dieses Handgriffe sind, die unter Nullsicht und Stress sitzen müssen. Des Weiteren trainierte man die Reanimation und das damit verbundene richtige Entkleiden des Kameraden für eine optimale Versorgung.
Das alles sind Maßnahmen und Handgriffe, die regelmäßig geübt werden müssen, um im hoffentlich niemals auftretenden Ernstfall schnell, präzise und erfolgreich diese Ausnahmesituation zu meistern.

Als Fazit des Trainings lässt sich festhalten, dass sich für den Ernstfall alle Teilnehmer sicher fühlen. Und: Da sind sich alle einig, eine Fortsetzung des gemeinsamen Trainings soll es im nächsten Jahr wieder geben!
Ein großes Danke gehen an Felix (FF Bad Bevensen) und Léon (FF Oldenstadt) für die Organisation und Durchführung des Trainings!

Laternenumzug 2023

Letzten Samstag (4.11.23) fand unser jährlicher Laternenumzug statt.
Bei zunächst gutem Wetter starteten wir unseren Umzug, begleitet durch den Spielmannzug, durch den Klostergarten. Leider hat es währenddessen begonnen zu regnen. Das schreckte aber nicht ab und man traf sich im Anschluss noch zu Pommes, Bratwurst, Waffeln und Getränke in unserer Fahrzeughalle.

Alles in allem war es ein gelungener Abend und wir freuen uns aufs nächste Jahr!

 

Sechs neue Truppfrauen und -männer für die Feuerwehr Oldenstadt!

Am Samstag, den 07.10.2023, war es endlich soweit! Bei bestem Norddeutschen Wetter und etwas Anspannung in der Luft, legten sechs angehende Truppfrauen und -männer der Feuerwehr Oldenstadt erfolgreich ihre Prüfung zu dieser ab. Viele Wochen des Lernens von theoretischen und praktischen Inhalten liegen nun hinter ihnen.

Mit diesem Lehrgang ist der Grundstein für viele weitere Lehrgänge, bzw. zukünftig Module gelegt. Denn, ab dem 01.01.2024 findet eine strukturelle Neuausrichtung der Lehrgänge statt. Das heisst, dass unseren neuausgebildeten Mitglieder gleichzeitig auch die letzten ihrer Art sind.

Wir wünschen unseren neuen Truppfrauen und -männer für ihre feuerwehrtechnische Laufbahn alles Gute, viel Erfahrung und dass ihr immer gesund von den Einsätzen zurückkommt.

Ein weiterer Dank gilt allen Ausbildern und Helfern, die diesen Lehrgang wieder tatkräftig unterstützt haben.

Opel-Blitz Weinfest

Am vergangenem Samstag (16.09.2023) fand das Opel-Blitz Weinfest bei uns auf dem Hof statt. Der warme Spätsommertag bot eine sehr gemütliche Atmosphäre, bei einem Glas Wein oder auch bei einer kleinen Mahlzeit.
Ganz stolz präsentierten wir auch unseren neuen GW-L2, der vor wenigen Wochen an uns übergeben wurde.

Alles in allem war es ein gelungenes Fest. Vielen Dank an alle Besucher, die da waren und uns unterstützt haben.

Bundesweiter Warntag

Am Donnerstag dem 14.9. findet der Warntag statt.
Um 11 Uhr wird die Sirene schrillen, Warnapps auslösen und über Cell Broadcast eine Warnmeldung auf das Handy kommen.
Dabei handelt es sich natürlich nur um eine Testmeldung und um keine wirkliche Gefahr!

Um 11:45 wird dann eine Entwarnung kommen.

Dieser Tag dient dazu, die Bürgerinnen und Bürger zu sensibilisieren und auf die Warnmöglichkeiten aufmerksam zu machen, damit im Ernstfall eine Warnung auch alle Personen erreicht!

Weitere Infos zum Warntag sind zu finden auf: https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/Bundesweiter-Warntag/bundesweiter-warntag_node.html

Vom SW1000 zum GW-L2 – Kreisfeuerwehrtag 2023

Am 2. September war es endlich soweit! Der Gerätewagen Logistik (GW-L2) wurde offiziell an uns übergeben.
Im Rahmen des Kreisfeuerwehrtages übergab der Kreisbrandmeister Helmut Rüger das Fahrzeug an den Ortsbrandmeister Markus Ebers.

Der Gerätewagen soll zukünftig den alten Schlauchwagen (Baujahr 1986) ersetzen.
Den Mehrwert des neuen Fahrzeuges sehen die Kameraden jetzt schon. So haben wir nicht mehr nur noch 1000m B-Schläuche sondern von nun an 2000m! Dazu kommen noch eine Beladung wie sie ein TSF hat, wodurch dieses Fahrzeug noch flexibler eingesetzt werden kann.

GW-L2 (Florian Uelzen 80/68/15)Auch besitzt das Fahrzeug einen Lichtmast, womit in sekundenschnelle Einsatzstellen gut ausgeleuchtet werden können.
Die 2000m Schlauchmaterial werden auf sogenannten Rollcontainer (RC) gelagert, mit denen sie auch sehr schnell verlegt werden können.
Die Tragkraftspritze (TS) ist mit den zugehörigen Saugschläuchen auch auf einen solchen RC verlastet, wodurch man sie nicht mehr an weit entfernte Wasserentnahmestellen tragen muss, sondern einfach locker hinschieben kann. 
Auch noch sind leere RC verlastet, die je nach Bedarf mit allem möglichen Beladen werden können.
Alles in allem kann man sagen, dass ein tolles neues Fahrzeug bei uns in der Wehr stationiert wird.
Jetzt heißt es erstmal Einweisungen auf das Fahrzeug zu verteilen, damit wir im Einsatz auch bestens damit umgehen können!

Für alle die sich den GW-L2 „live“ ansehen wollen, sind herzlich eingeladen uns am 16.9. beim Dorfflohmarkt und Opel-Blitz Weinfest besuchen zu kommen!
Außerdem findet man auch eine Kurzbeschreibung >hier< auf der Webseite.

Weiterhin wurden die neuen Kameraden bzw. unsere Feuerwehrmann/-frau Anwärter/-innen in einem festlichen Rahmen vereidigt. 
Unsere Wehr war mit insgesamt 6 Kameraden präsent.

Kreiswettbewerbe 2023

Die diesjährigen Kreiswettbewerbe der Kinder- und Jugendfeuerwehren fanden am vergangenem Wochenende (03. Juni) bei uns in Oldenstadt auf dem Sportplatz des FCO statt.

Bei bestem Wetter konnten die Kinder und Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen.

Das Besondere in diesem Jahr war, dass neben den Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Uelzen auch Gruppen aus dem Landkreis Celle, mit ihrer eigenen Wertung, an den Start gegangen sind. Der Grund dafür liegt darin, dass das Interesse an den Wettkämpfen im Nachbarlandkreis nicht so stark ist wie in unserem und so ein größerer Wettkampfcharakter für die Celler aufkommt.

Die Ausrichtung bei uns in der Ortschaft brachte so einige Aufgaben mit sich. So haben die Eltern der Kinder und die aktiven Kameraden fleißig bei der Durchführung unterstützt, damit alles reibungslos funktionieren konnte.

Bei dem Wettbewerb der Jugendfeuerwehr war es zum einen die Aufgabe einen Löschangriff fehlerfrei aufzubauen und zum anderen einen Staffellauf mit verschiedenen eingebrachten Aufgaben so schnell und fehlerfrei wie möglich durchzuführen.
Dabei wurde, mit insgesamt 1381,0 Punkten, ein super vierter Platz erreicht!

Durchführung des Löschangriffs
Hier findet die Abschlussbesprechung des Löschangriffs statt. Dabei hatten die Kids einen Knotenzeittakt von neun Sekunden!

Beim Wettbewerb der Kinderfeuerwehren musste ein kleiner Parkour mit unterschiedlichen spielerischen Feuerwehraufgaben absolviert werden. Auch die Kinder hatten Spaß bei der Sache und ergatterten mit den beiden Gruppen den 4. und 7. Platz

Müllsammelaktion

Am 18. März fand die Müllsammelaktion der Hansestadt Uelzen statt. Bei guten sonnigen Wetter starten wir unsere Runde zum Kanal. Dort fand sich in der Böschung einiges an Müll zusammen.
Es ist leider immer wieder erschreckend, was sich in einem Jahr an Müll an solchen stellen sammelt.
Ein besonderer Fund war im Meyerholztunnel – dort lagen alte Zeitungen und ein Verkehrsschild im Überlauf der Wiperau. Diesen Müll haben wir dann zusammen mit den anderen weggeworfenen Teilen auch eingesammelt.
Im Anschluss gab es zusammen mit den anderen Helfern aus dem Ort noch eine Bratwurst von Grill der Jugendfeuerwehr.

Jahreshauptversammlung 2023

Am 03.03.2023 fand die 87. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oldenstadt statt.
Nach einer kurzen Begrüßung durch den Ortsbrandmeister wurde in einer Schweigeminute den verstorben fördernden Mitglieder und dem verstorbenen Ehrenortsbrandmeister Otto Kohrs gedacht.
Markus Ebers verlas seinen Jahresbericht. Es gab im Jahr 2022 insgesamt 40 Einsätze, davon waren 19 technische Hilfeleistungen, wo insbesondere das Sturmtief Anfang des Jahres mit einigen umgestürzten Bäumen mit hereinwirkte. 21 Einsätze der Kategorie Brandeinsätze gab es, davon sind insgesamt 14 Fehlalarme gewesen. Es sind auch einiges an Dienststunden erbracht worden. Im Schnitt war jeden zweiten Tag ein Dienst im Feuerwehrhaus.
Auch wurde der Übertritt von insgesamt 10 Mitgliedern in die Altersabteilung und die damit verbundene Neustrukturierung der 2. Gruppe erwähnt. Aus Altersgründen wechselten diese Kameraden mit dem Jahreswechsel und bilden nun eine neue starke Altersabteilung.
Florian Wilhelm verlas den Bericht der Jugendfeuerwehr. Es fanden einige Dienste statt in welchen den Jugendlichen Feuerwehrwissen beigebracht wurde. Weiter wurde die Hansestadt unterstützt bei einer Baumpflanzaktion und der Eröffnung der Crossbahn am O-See. Bei den Kreis- und Stadtwettkämpfen legten sie sehr gute Platzierungen hin. Belohnt wurde dies mit einem Ausflugswochenende, wo die Celler Kartbahn besucht wurde und einen Tag später die Feuerwehr Lüneburg.
Lara Pürsing berichtete anschließend aus dem ersten Jahr der Kinderfeuerwehr. Es wurde in einigen Diensten gebastelt, gespielt und die Feuerwehr näher gebracht. Auf dem Kreisfeuerwehrtag gab es dann sogar einen Wettkampf für die kleinsten.
Folgende Ehrungen und Beförderungen fanden im weiteren Verlauf statt:
Ernennungen zur Feuerwehrfrau
– Jasmin Ritz
– Luisa Haasl
Beförderung zum Oberfeuerwehrmann
– Patrick Geikowski
Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann
– Tobias Garbe
Beförderung zum Löschmeister
– Florian Wilhelm
Bereits auf der Deligiertenversammlung befördert zum Oberlöschmeister
– Henrik Burgard
Ehrung für 25 Jahre Dienstzeit
– Alexander Lühr
– Nina Fromhagen
Ehrung für 60 Jahre Dienstzeit
– Johannes Schirrmeister
Goldenes Ehrenzeichen für den Einsatz als Sicherheitsbeauftragter der FUK-Nds
– Bernd Körtke
Erstmalig wurden die Dienst- und Einsatzzeiten gewürdigt:
Wanderpokal für höchste Dienstzeit
– Florian Wilhelm
Wanderpokal für höchste Einsatzbeteiligung
– Lara Alice Pürsing
Zuletzt wurde noch Carsten Pieper aus seinem Posten als Getränkewart verabschiedet.
Nach Grußworten der Stadt- und Ortsverwaltung endete die Versammlung und ging in den gemütlichen Teil über.

Laternenumzug 2022

Am vergangenem Samstag (05.11.2022) fand unser Laternenumzug nach zwei Jahren Pause wieder statt!
Mit geschätzten 500 Besuchern gingen wir unter Begleitung des Spielanzuges Oldenstadt, die alte, bekannte Runde durch den Klostergarten. Im Anschluss gab es noch Pommes, Bratwurst, Heiß- und Kaltgetränke, verkauft durch die Kinder-, Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung.

Wir haben uns sehr über alle Teilnehmer und Gäste gefreut. Und freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Abschließend gibt es noch ein paar Bilder: