35. WY – Person im Wasser

Am Samstag Abend wurden gegen 19:20 Uhr Hilferufe im Bereich des Elbe-Seiten-Kanals wahrgenommen. Zudem will ein Zeuge eine Person gesehen haben, welche in den Kanal gestürzt ist.
Daraufhin wurden die Feuerwehren aus Uelzen, Gr. Liedern und Oldenstadt alarmiert, zusätzlich kamen noch die Kräfte vom THW und der DRK-Bereitschaft zum Einsatz, welche im Bereich des Arbeitshafen zu einer Übung waren.
Zeitgleich wurden auch Tauchereinheiten aus Lüneburg und Celle, sowie ein Polizeihubschrauber alarmiert.
Die eingesetzten Kräfte suchten im Verlauf des Einsatzes zu Fuß und mit Booten den Bereich des Kanals ab.
Im weiteren Verlauf kam es dann auch zum Einsatz einer Drohne und eines Sonarbootes, wodurch ein Verdachtspunkt unter Wasser ausgemacht wurde. Diesen Punkt suchten dann die angeforderten Taucher ab, leider ohne Erfolg.
Die Feuerwehr Oldenstadt wurde gegen 21:30 Uhr aus dem Einsatz entlassen. Die Suche wurde bis etwa 22:15 Uhr fortgesetzt und dann im einvernehmen der eingesetzten Kräfte beendet.

31. B2Y – Brandgeruch in Mehrfamilienhaus

Der Leitstelle Uelzen wurde am Montagabend gegen ca. 17:50 Uhr ein Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus in Oldenstadt gemeldet. Außerdem musste davon ausgegangen werden, dass sich noch Personen im Gebäude befanden. Aufgrunddessen wurden die Ortswehren Uelzen und Gr. Liedern alarmiert. Aufgrund der Meldung der Anwohner hat die Leitstelle den Rettungsdienst und DRK-Bereitschaft zusätzlich alarmiert, diese waren mit mehreren RTW‘s und NEF‘s Vorort.
Die Einsatzkräfte arbeiteten Vorort Hand-in-Hand sodass nach kurzer Zeit festgestellt werden konnte das diese Alarmierung ein Fehlalarm war.