Externes Einsatzmittel: FF Molzen

16. B2 – Rauchentwicklung aus Industrieanlage

In der Nacht auf den 16. April wurden die Feuerwehren aus Uelzen, Molzen und Oldenstadt zu einer Rauchentwicklung in den Industriehafen alarmiert.
Bei Eintreffen der ersten Kräfte hat sich eine Rauchentwicklung aus einer Anlage gezeigt. Ein Trupp unter Atemschutz hat Löschmaßnahmen ergriffen, sodass keine weitere Brandausbreitung auf umliegende Anlagen stattfinden konnte.
Nach etwa 1,5h konnten wir wieder einrücken und die Fahrzeuge fertig für den nächsten Einsatz machen.
Zur Brandursache und Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen.

03. B2 – Rauchentwicklung aus Industrieanlage / Brandalarm ausgelöst

Ausgelöste Brandmeldeanlage: Feuer in einer Industrieanlage

Am Samstagmittag wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Molzen, Oldenstadt und Uelzen um 12:01 Uhr zu einem Brandeinsatz in einem Industriebetrieb an der Bremer Straße alarmiert. Zunächst mit dem Stichwort BMA – Ausgelöste Brandmeldeanlage alarmiert, wurde nach dem Eintreffen der ersten Kräfte die Alarmstufe auf Brand 2 – Feuer in Industrieanlage erhöht. In einer Industrieanlage waren technische Anlagenteile sowie umliegende Produktionsmaterialien in Brand geraten.

Durch sofort eingeleitete Brandbekämpfungsmaßnahmen der Mitarbeiter vor Ort konnte ein weiteres Ausbreiten des Brandes verhindert werden. Ein Trupp der Feuerwehr Oldenstadt ging unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung mit einem C-Rohr vor. Ein Übergreifen des Feuers auf weitere Anlagen oder Lagerbestände konnte verhindert werden.
Insgesamt waren 63 Einsatzkräfte der Feuerwehren Molzen, Oldenstadt und Uelzen mit elf Fahrzeugen im Einsatz. Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu Schaden. Zur Höhe des Sachschadens und zur Brandursache macht die Feuerwehr keine Angaben.

Bericht: Simon Märtens (Pressesprecher Feuerwehr Uelzen)